Ägypten: Urlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten

Ägypten

Der offizielle Name von Ägypten lautet „Misr“, kommt aus dem Semitischen und bedeutet „Staat“ oder „Land“.  Der europäische Begriff „Egypt“ oder „Ägypten“ hat seinen Ursprung im lateinischen „Aegyptus“. Die Kopten im Land sehen sich als die direkten Nachfahren der ägyptischen Bevölkerung zur Zeit der Pharaonen, als das Land im griechischen „Aigyptos“ hieß, was später im Deutschen zu Ägypten wurde.

Ägypten: Informationen zum Land in Afrika

Das Land am Nil hat mit Israel, Libyen, Palästina und Sudan insgesamt vier Nachbarn und ist interkontinental, da die zu Ägypten gehörende Sinai-Halbinsel zu Asien gehört, der Rest des Landes jedoch dem afrikanischen Kontinent zugerechnet wird. Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern verfügt Ägypten über großen politischen und kulturellen Einfluss in der arabischen Welt. Gleichzeitig verfügt das Land mit dem Suezkanal über eine Wasserstraße, die für die Weltwirtschaft von herausragender Bedeutung ist. Sie verbindet den Indischen Ozean mit dem Mittelmeer. Die Hauptstadt des Landes, Kairo, beherbergt mit 7,9 Millionen Menschen, allein schon knapp 10% der gesamten Bevölkerung des Landes. Weitere große Städte sind Alexandria und Gizeh. Wichtige Landschaften sind die Sahara und speziell die Libysche Wüste im Westen des Landes.

Flagge von Ägypten

Die Flagge Ägyptens besteht aus drei waagerechen Streifen in Rot, Weiß und Schwarz, im Zentrum des weißen Streifens befindet sich der Adler Saladins. Die Flagge hat ihren Ursprung in der arabischen Befreiungsflagge, die auf die Abschaffung der Monarchie im Jahr 1952 zurückgeht. Die staatliche Interpretation der Farben besagt, das Rot die Revolution symbolisiert, Weiß die strahlende Zukunft darstellt und Schwarz an die dunklen Tage der Vergangenheit erinnert. Altägyptische Nationalisten deuten die Farben dagegen anders: Rot für die Wüste, Weiß für die Pharaonen und Schwarz für die Erde.

Die Geschichte der ägyptischen Flagge ist äußerst wechselhaft. Während der Herrschaft der Mamluken im 16. Jahrhundert führte das Gebiet Ägyptens eine grün-gelb-grüne Streifenflagge, die nach Eroberung durch die Osmanen gegen einen weißen Halbmond mit Stern auf rotem Tuch getauscht wurde. Nach den Befreiungskriegen erhielt, bis zur Revolution 1952, die Staatsflagge Ägyptens ein grünes Tuch, auf dem ein weißer Halbmond drei weiße Sterne, die für Christen, Juden und Muslime standen, umschloss.

Ägypten: Lebensader Nil

Karte von Ägyten
Karte von Ägypten

Die wichtigste Lebensader Ägyptens ist der Nil, an dem bereits 3000 v. Chr. menschliche Siedlungen entstanden, die sich schließlich zu frühen Hochkulturen der alten Welt entwickelten. Die ägyptische Mittelmeerküste ist etwas 700 Kilometer lang und zeichnet sich, wie auch das Nildelta, durch warme Sommer und milde Winter aus. Die Bevölkerung des Landes siedelt in der Hauptsache im Nildelta, am Suezkanal und an touristisch bedeutenden Orten am Meer. Im übrigen Land leben nur wenige Menschen.

Ägypten: Sehenswürdigkeiten

Ägypten hat mit dem Gebel-Elba-Nationalpark, dem Ras-Mohammed-Nationalpark und dem Wadi-al-Gamal-Nationalpark drei ausgewiesene, geschützte Naturparks. Auf der Sinai-Halbinsel sind mit dem Katharinen-Kloster, das den brennenden Dornenbusch aus der Bibel enthält, sowie dem Berg Sinai zudem zwei Ziele für christliche Pilgerer zu finden. Dennoch steht Ägypten für die Pharaonen: In keinem anderen Staat ist das Altertum derart mit dem Land verbunden wie in Ägypten. Das Land hat eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten wie das Tal der Könige oder die Tempel von Abu Simbel, dennoch bringt jeder Ägypten sofort mit den Pyramiden und die Sphinx in Verbindung. Aber auch Stätten wie Luxor oder einfach das Ägyptische Museum in Kairo mit den vielen Exponaten sind einfach sehenswert. Nicht zu vergessen ist auch der Staudamm am Nasser-See einen Besucht wert.

Pauschalurlaub in Ägypten am Roten Meer

Ägypten ist aber auch ein Reiseziel für Pauschaltourismus. Vor allem die Urlaubsorte am Roten Meer locken viele Touristen auf diese Weise an, die in Ägypten einen unvergesslichen Urlaub verbringen möchten. Ziele wie Hurghada, Sharm el-Sheikh, Safaga, Marsa Alam, Soma Bay und El Queseir sind erstklassige Urlaubsorte für einen Pauschalurlaub mit Sonnenbaden und Tauchen. Das Rote Meer ist bei Tauchern sogar ganz besonders beliebt. Denn der geringe Anteil von Schwebstoffen im Wasser ermöglicht eine sehr gute Sicht. Zugleich sind bei Tauchgängen sehr viele Fischarten zu finden und auch die Korallen sind in vielen Bereichen des Roten Meeres vor Ägypten noch intakt. Taucher und Schnorchler finden bei einem Ägyptenurlaub viele verschiedene Reviere, die unterschiedliche Anforderungen stellen. Auch eine Tauchsafari von einem Diving Spot zum nächsten kann gebucht werden. Vom Anfänger bis zum Profi finden Urlauber hier passende Tauchspots. Wer lieber über Wasser bleiben möchte, kann hier jede Art von Wassersport treiben oder sich am Strand mit kühlen Getränken unter einem Schirm entspannt ausruhen. Die schönen Strände sind dafür wie gemacht.