Mit Kindern nach Afrika reisen

Eine Afrikareise nach Kenia, Tansania oder Botswana mit exotischen Tierwelten und traumhaften Naturlandschaften ist nicht nur ein unvergessliches Erlebnis für die Großen, sondern bereitet auch Kindern pures Vergnügen. Gerade Safaris, die früher ausschließlich für Erwachsene empfohlen wurden, bieten heute auch für Kids das richtige Rahmenprogramm. Wer mit Kindern nach Afrika reisen will, profitiert von Arrangements mit kinderfreundlicher Unterbringung und qualifizierten Tourguides. Viele Reiseveranstalter bieten spezielle Familien-Afrikareisen an, damit auch kleine Ferienfans die aufregenden Urlaubswelten genießen können.

Kinder im Afrika-Urlaub: Optimale Betreuung und Beschäftigung

Schon bei der Urlaubsplanung kommt es auf Fingerspitzengefühl an. Idealerweise lassen sich Eltern gemeinsam mit ihren Kindern von geschulten Reisefachleuten beraten. So ist sichergestellt, dass der Nachwuchs am Urlaubsort optimal betreut und beschäftigt wird. Bei Safaris in Kenia, Tansania oder Simbabwe wird den Kleinen in der Regel ein persönlicher Tourguide zur Seite gestellt, der die ganze Urlaubszeit über Ansprechpartner ist. Touren werden so geplant, dass auch für Kinder immer etwas Spannendes dabei ist, damit keine Langeweile aufkommt. Auch die Unterkünfte sind kindgerecht ausgestattet - mit fröhlich bunten Räumen und Außenanlagen zum Spielen. Namibia eignet sich besonders als Reiseziel. Zahlreiche Reiseveranstalter bieten im Land gemütliche Kleinbus-Reisen nach Windhoek, Walvis Bay oder zum Etosha Nationalpark an.

Safari-Touren erst für Kids ab acht Jahren

Familien-Afrikareisen sind auf die Ansprüche kleiner und großer Gäste zugeschnitten, dennoch gilt es einiges zu beachten. Kinder sollten grundsätzlich nur bei kürzeren Touren dabei sein und möglichst selten das Hotel wechseln müssen. Eine familienfreundliche Planung geht mit stundenweisen Tagesausflügen in klimatisierten Fahrzeugen einher, die auch für Kinder angenehm sind. Allerdings eignen sich anstrengende Safari-Touren mit dem Jeep oder zu Fuß nicht für kleinere Kinder. Die Kids sollten mindestens acht Jahre alt sein, wenn Strecken in unwegsamem Gelände oder in unklimatisierten Fahrzeugen geplant sind. Besonders beliebt: Fußpirsch-Wanderungen. In einigen afrikanischen Ländern ist die Teilnahme an diesen Ausflügen für Kinder unter zwölf Jahren nicht erlaubt.  

Familienreisen mit Kindern: hilfreichen Informationen für Afrika-Reisen

Immer öfter wollen Familien ihren Urlaub zusammen mit ihren Sprösslingen außerhalb Deutschlands verbringen. Eine Fernreise ist jedoch immer mit vielen Fragen und einer besonderen Verantwortung verbunden. Welcher Impfschutz ist wichtig, wie viele Flugstunden sind es bis zum Traumziel, was gehört in die Reiseapotheke und wie ist die Betreuungssituation in den einzelnen Ländern geregelt? Spezielle Länder-Websites für Urlaubsreisen nach Afrika mit Kindern unterstützen Eltern oder Großeltern mit hilfreichen Informationen. Nicht zuletzt helfen Erfahrungsberichte anderer Urlauber bei der Wahl des Reiseziels. Mit neuem Wissen im Gepäck eröffnen sich ganz andere Perspektiven.