Sierra Leone - Urlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten

Sierra Leone

Nach einem zehn Jahre andauernden Bürgerkrieg beschäftigt sich Sierra Leone seit dem Jahr 2000 mit dem Wiederaufbau des Landes, das immerhin mit Rang 180 von 187 zu den ärmsten der Welt gehört.

Sierra Leone grenzt im Süden und Südwesten direkt an den Atlantik, im Norden und Süden sind Guinea und Liberia die Nachbarn.

Flagge von Sierra Leone

Die heutige Flagge des Landes wurde anlässlich der Unabhängigkeit im April 1961 mit drei waagerechten Streifen in Grün, Weiß und Kobaltblau eingeführt. Vor der Unabhängigkeit wurde in Sierra Leone die britische, blaue Dienstflagge mit Emblem verwendet.

Dieses 1889 eingeführte Emblem zeigte ursprünglich einen Elefanten vor einer Palme in afrikanischer Landschaft mit den roten Buchstaben S.L. Es wurde 1914 ersetzt durch ein Schild mit einer Palme auf Gold sowie einem am Meerufer sitzenden Afrikaner, der einem britischen Schiff hinterherwinkt.

Sierra Leone - Landschaft und Städte

An der Küste des Landes in Westafrika zieht sich eine bis zu 100 Kilometer breite Ebene entlang. Einem Teil der Küstenregion sind Sandbänke vorgelagert. Die Hauptstadt des Landes, Freetown, bevölkern mehr als 800.000 Einwohner, es ist die einzige wirkliche Metropole des Landes. Es gibt lediglich zwei weitere Großstädte mit einer Einwohnerzahl zwischen 100.000 und 200.000, die Orte Bo und Kenema.

Klima in Sierra Leone

Das Klima des Landes ist tropisch-feucht, das Land zählt zu den feuchtesten Regionen Westafrikas, wobei das Wetter in eine Regen- und eine Trockenzeit geteilt ist. Als Land nördlich des Äquators beginnt die Regenzeit mit einer Vielzahl an Gewittern im Mai. Nicht selten regnet es im August und September mehrere Wochen ohne Unterbrechung. Dagegen sind die Monate von Februar bis April niederschlagsfrei und sehr heiß.

Freetown - die Hauptstadt von Sierra Leone

In Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, befindet sich der überwiegende Teil der Sehenswürdigkeiten des Landes. Allerdings muss man zugeben, dass die wunderschöne Lage der Stadt jeden einzelnen Besuchstag rechtfertigt. Auf einer Halbinsel am Atlantischen Ozean gelegen, reichen tropische Regenwälder bis an die feinen Sandstrände, die Hafenstadt wird sanft von dicht bewaldeten Hügeln umschlossen. Ein wunderschöner Ausblick bei einem Urlaub in Sierra Leone.

Sehenswürdigkeiten in Freetown

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Freetown ist der Cotton Tree, ein imposanter, uralter Baumwollbaum, der seit 1787 zum Stadtzentrum von Freetown gehört. Dieser Baum in all seiner Pracht hinterlässt bei jedem Touristen einen bleibenden Eindruck. Egal warum und wie lange man sich in Sierra Leone oder Freetown aufhält, ein Besuch des Cotton Tree gehört zum Pflichtprogramm. Weitere Stationen sind das Nationalmuseum mit einer beeindruckenden Sammlung von historischen Artefakten, das Gebäude des Obersten Gerichtshofs, die Portugiesischen Treppen sowie die um 1830 erbauten Kirchen St. Georgs’s Cathedral und St. John Maroon Church.

Urlaub in Sierra Leone

Außerhalb der Hauptstadt empfiehlt sich ein Besuch des Tacaguma, einem Aufzuchtgebiet von Schimpansen oder die Banana Islands, ein Schnorchel- und Taucherparadies. Die Strände von Sierra Leone wie der River No.2 Beach zählen zu den schönsten des ganzen Kontinents und laden mit unendlicher Weite zu erholsamen Sonnenbädern ein. Eine Rundreise durch Afrika nach Sierra Leone wird hier zu einer entspannten Reise zum Wohlfühlen mitten in einem exotischen Land.