Zentralafrikanische Republik - Urlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten

Zentralafrikanische Republik

Die Republik Zentraladfrika als Binnenstaat ist das Herzstück von Zentralafrika und erstreckt sich über 622.984 Quadratkilometer. Der Staat liegt mitten in Afrika. Das Land grenzt an insgesamt sechs andere Nationen: Tschad, Sudan, Südsudan, Demokratische Republik Kongo, Republik Kongo und Kamerun. In der Republik leben und fünf Millionen Menschen. Im Bewusstsein der europäischen Öffentlichkeit ist die Zentralafrikanische Republik als ein Land von wilder Natur und politischer Unberechenbarkeit bekannt, ein Land, in der eine instabile Regierung die nächste ablöst und das darüber hinaus von den Harmattan-Winden gequält wird.

Zentralafrikanische Republik: Vielfalt und Natur

Wer jedoch den Mut hat, ein wenig an der öffentlich bekannten Fassade zu kratzen, findet dahinter eine aufregende Mischung aus kultureller Vielfalt und Kunst, über 80 ethnische Gruppen sind in dem Land vereint. Die Flora und Fauna steht dem in Nichts nach. Wasserfälle, riesige Wälder und weitläufige Savannen ziehen die Besucher in die Natur hinaus, wo es neben zahlreichen anderen Tierarten auch die seltenen Waldelefanten und Flachlandgorillas zu bewundern gibt. Die Flachlandgorillas sind wie ihre Verweandten, die Berggorillas in Ruanda selten geworden. Ein wichtiges Rückzugsgebiet ist das rund 30.000 Quadratkilometer große Dzanga-Sangha-Schutzgebiet, in dem auch viele Affenarten und der Waldbüffel leben. Duftende Kaffee- und Tabakplantagen finden sich nahe dem Regenwald in der Zentralafrikanischen Republik. Der besonders fruchtbare Boden bringt reiche Erträge. Im zentralafrikanischen Regenwald lebt ein ganz außergewöhnliches Völkchen von Waldmenschen, die Ba'Aka-Pygmäen. Die Pygmäen huldigen dem Wald, sie sehen in ihm Gott und leben entsprechend mit vielen Riten und Zeremonien, um den Wald als Lebensquelle zu erhalten.

Hauptstadt Bangui

Während auf dem Land bis heute die traditionellen und ursprünglichen Häuser das Bild prägen, präsentiert sich Bangui modern und impulsiv. Bangui ist die Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik. Sie zeigt sich mit bunten Märkten, die als gesellschaftlicher Treffpunkt bei Einheimischen und Besuchern gelten. Das Boganda Museum, das Haussa-Viertel und die Kathedrale sind bedeutende Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Zentralafrikanische Republik: Land voller Kontraste

Im Herzen von Afrika gelegen hat sich die Zentralafrikanische Republik bis heute noch nicht zu einem attraktiven und beliebten Reiseziel entwickeln können, nur wenige Urlauber zieht es in die noch junge Republik. Die Zentralafrikanische Republik wartet mit exotischen und abenteuerlichen Highlights. Reisende sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass es im Gegensatz zu anderen afrikanischen Regionen hier oft auch Armut zu sehen gibt und die Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden müssen. Die Zentralafrikanische Republik gehört zu den ärmsten Ländern der Welt, obwohl es vergleichsweise reich an Bodenschätzen ist. Diese werden nur in sehr geringem Umfang genutzt und selbst da, wo das geschieht, hat die Bevölkerung nur sehr wenig davon. Zusätzlich verhindert auch diese Armut, dass die Touristen sich in größeren Anzahlen mit dem Land beschäftigen, die Infrastruktur ist wesentlich zu schwach und wenig einladend. Währen der Regenzeit, die von März bis Oktober anhält, hat man keinerlei Möglichkeiten, das Land zu entdecken, alles versinkt in Nässe, Schlamm und Matsch. Die Gesundheit der Abenteuerurlauber sollte aufgrund der klimatischen Bedingungen stabil sein.