Tunesien - Urlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten

Tunesien

Das an das Mittelmeer grenzende, nordafrikanische Land hat im Westen Algerien und im Südosten Libyen als Nachbarn. Tunesien gehört zu den Maghreb-Ländern, sein Name leitet sich von der Hauptstadt Tunis ab, hat etwa 10 Millionen Einwohner und ist ungefähr doppelt so groß wie Österreich.

Tunesien - Geschichte

Ursprünglich von den Berbern besiedelt, gliederten es später die Römer in ihre afrikanische Provinz ein, was eine Christianisierung zur Folge hatte, die erst im siebten Jahrhundert in eine Arabisierung umschlug. Tunesien wurde zum Ende des 19. Jahrhunderts ein französisches Protektorat und erlangte 1956 seine Unabhängigkeit.

Flagge von Tunesien

Die tunesische Flagge wurde durch den tunesischen Bey Hassan I. im Jahr 1831 eingeführt. Die Flagge, welche gleichzeitig auch die osmanische Provinz Tunus repräsentierte, unterlag seitdem nur minimalen Veränderungen. Auf der Flagge Tunesiens sind, im Gegensatz zur Flagge des Osmanischen Reichs, Stern und Halbmond rot, beide liegen in der Mitte eines roten Fahnentuchs auf einer weißen Scheibe. Der weiße Kreis symbolisiert die Sonne und verkörpert die Einheit des Landes. Die Flagge behielt auch während der Zeit des französischen Protektorats ihre Gültigkeit, durfte jedoch immer nur gemeinsam mit der französischen Trikolore gehisst werden.

Tunesien - Lage und Klima

Das nördlichste Land Afrikas hat eine 1.300 Kilometer lange Mittelmeerküste und reicht bis auf 140 Kilometer an Sizilien heran. Tunesien verfügt zu einem großen Teil über mediterranes Klima, wobei die Niederschläge von Nord nach Süd und von West nach Ost leicht abnehmen. Mit zunehmender Entfernung zum Meer gewinnt allerdings der kontinentale Einfluss immer mehr an Gewicht. Die klimatischen Bedingungen können maximale Schwankungen erreichen. So wurden in der Sahara im Sommer bereits Temperaturen von über 50°C. gemessen, im Winter können gleichwohl Bodenfröste auftreten.

Urlaub in Tunesien

Tunesien ist ein typisches Reiseland. Touristen aus aller Welt genießen vor allem die Strände am Mittelmeer. Dort gibt es eine gute touristische Infrastrultur, die einen wunderbaren Urlaub in Tunesien ermöglicht. Speziell Djerba, Monastir und Hammamet sind sehr beliebt. Tunesien ist eines der schönsten Ziele für Pauschalurlauber auf einer Afrika-Rundreise.

Tunesien: Sehenswürdigkeiten

Man tut dem Land Unrecht, wenn man voraussetzt, dass es hier außer Wüste nichts zu sehen gibt. Im Gegenteil, es gibt sogar mehr zu sehen, als nur Moscheen und Festungsbauten. Eine Vielzahl von Palästen, Landschaften, zu denen auch Ausläufer des Atlasgebirge gehören, und Museen wartet darauf, entdeckt zu werden. Allen voran muss man die zum Weltkulturerbe zählende Altstadt von Tunis erwähnen. Diese gut erhaltene, typisch arabische Altstadt, die an sich schon eine Sehenswürdigkeit ist, lädt ein zum Besuch der „Moschee des Olivenbaumes“. Nordöstlich von Tunis liegen die weltberühmten Ruinen von Karthago, ein Komplex, der für die Menschheit einen nicht abzuschätzenden Wert darstellt.