Seychellen - Urlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten

Seychellen

Die Seychellen sind ein Inselstaat, im Indischen Ozean gelegen. Topographisch gehören sie zu Afrika, liegen sowohl auf dem nördlichen als auch auf dem westlichen Teil des Maskarenenrückens, einer unter dem Wasser liegenden Schwelle, die im westlichen Teil des Indischen Ozeans liegt. Die nächsten Staaten als Nachbarn sind Mauritius, Madagaskar und die Komoren. Insgesamt gehören etwa 115 Inseln zur Republik Seychellen. Die Drittgrößte unter ihnen, La Digue, ist die am dichtesten bevölkerte, Mahé ist die größte der Inseln, hier befindet sich auch die Hauptstadt sowie der mit 905 m höchste Punkt des Landes, der Morne Seychellois.

Flagge der Seychellen

Am 08.01.1966 führten die Seychellen ihre bis heute gültige Flagge mit den fünf Farben Blau, Gelb, Rot, Weiß und Grün ein, die jeweils als Strahlen von der unteren linken Ecke der Fahne ausgehen. Die Fahne soll eine fortschrittliche und aufstrebende Nation symbolisieren, wobei Blau für Himmel und Meer, Gelb für die Sonne, Rot für Blut, Schweiß und Tränen, Weiß für Gerechtigkeit und Harmonie sowie Grün für die Vegetation und die Landwirtschaft steht.

Mit Beginn der Unabhängigkeit zeigte die erste Flagge des Landes die Farben der beiden Regierungsparteien in Form von roten und blauen Dreiecken, getrennt durch ein weißes, diagonales Kreuz. Nach einem Putsch wurde 1977 eine neue Flagge eingeführt, bestehend aus roten und grünen Streifen, getrennt durch einen weiße Welle.

Wetter und Klima auf den Seychellen

Der Monsun bestimmt das Klima auf den Inseln. Zwischen Dezember und März fegt der Nordwest-Monsun über die Inseln und hinterlässt eine windstille Übergangszeit, an die sich der stürmische Südost-Monsun für die Zeit von Mai bis September anschließt. Oktober und November sind dann wieder eher ruhige Wettermonate, bevor es im Dezember erneut losgeht. Wirklich schwere Stürme sind jedoch eher selten. Entsprechend der Lage der Inseln am Äquator liegt die tägliche Sonnenscheindauer bei durchschnittlich 12 Stunden, mit einer Temperatur zwischen 24 und 30 Grad, die Temperatur des Meerwassers beträgt ganzjährig etwa 26 Grad.

Seychellen: Traumstrände und Sehenswertes

Die weitgehend unberührte Natur der Seychellen mit den traumhaften Stränden wie dem Takamaka Beach ist der Schatz des Landes. Das Aldabra-Atoll ist ein Weltnaturerbe der Unesco und gilt als das größte Korallenatoll der Welt mit einer riesigen Kolonie von Landschildkröten. Auf der weitgehend unbewohnten Insel Aldabra lebt der Ralle, der letzte flugunfähige Vogel im Gebiet des Indischen Ozeans. Auf Bird Island lebt Esmeralda, die älteste Schildkröte der Welt. Weitere Natursehenswürdigkeiten sind die bis zu 800 Jahre alt werdenden Seychellennusspalmen auf Praslin. Top-ZIel für eine Afrika-Rundreise ist die Insel Mahe.

Urlaub auf den Seychellen: Tauchen, Entspannen, Bummeln

Wer neben Tauchen, Schnorcheln, Bäume angucken und mit Schildkröten spielen noch Lust auf Kultur hat, sollte auch nach Victoria fahren, der Hauptstadt der Seychellen. Sie beherbergt unter anderem das Nationalmuseum, mit zahlreichen Informationen zur Musik und Geschichte des Landes. Hier in der Hauptstadt ist auch ein Bummel mit Einkehr in eines der Restaurants mit kreolischer Küche zu empfehlen.